Wenn der Mensch
sich etwas vornimmt,
so ist ihm mehr möglich,
als er glaubt.

Johann Pestalozzi

Yvonne Musick – Kommunikationsmanagerin

Ich bin Organisationstalent. Ich liebe es zu planen und zu strukturieren. Als gelernte Mediengestalterin und Marketing-Ökonomin bin ich in der Kommunikation zuhause.
Nach langjähriger erfolgreicher Arbeit als Senior-Kommunikationsmanagerin in einem mittelständischen Unternehmen und Mama-Pause ist es an der Zeit für einen beruflichen Tapetenwechsel!
Gern unterstütze ich Sie beim Projektmanagement oder berate Sie in Fragen zum Marketing.

Ich freu mich auf Ihre Anfrage!

Während meines BWL-Studiums wurden mir die grundlegenden kaufmännischen und rechtlichen Kenntnisse vermittelt. Praktisch angewandt… In meiner Vorgründerzeit habe ich mich insbesondere über die Anforderungen, die an eine Selbstständigkeit gestellt werden, in einem Assessment-Center von „Arbeit in Berlin“ informiert und prüfen lassen. Eine umfassende Gründerberatung durch einen persönlichen Coach schloss sich an.

In meiner Ausbildung (1999-2002) zur Mediengestalterin für Digital- und Printmedien und in anschließenden Praxisjahren weiss ich wie man grafische Arbeiten (z.B. Broschüren) konzipiert und anfertigt und kann deshalb die Arbeit des Grafikers gut verstehen und beurteilen.
In meinem dreijährigen berufsbegleitenden Studium zum Marketing-Ökonom und Diplom-Betriebswirt konnte ich die Kenntnisse hinsichtlich Marketing, Vertrieb, Strategie, Personal, Recht, Finanzen, etc. ausweiten und vertiefen. Meine beruflichen Erfahrungen fanden hier ihre theoretische Vernetzung.

In ständigen Fortbildungen wurden mir des Weiteren Themen wie Konfliktmanagement, Projektmanagement und PR-Strategieentwicklung näher gebracht.

Ich war über zehn Jahre als Senior-Kommunikations-Manager in der Unternehmenskommunikation des mittelständischen Unternehmens Bundesdruckerei GmbH tätig. Hier war ich verantwortlich für die Entwicklung und Einhaltung des Corporate Identitys und des Corporate Designs der Firma und ihrer fünf Tochtergesellschaften. Projekte wie zum Beispiel Imagebroschüren, Produktflyer, Geschäftsberichte, Kundenmagazine, Internetseiten, Image- und Produktfilme, Animationen, Produkteinführungskonzepte, Jahresstrategien, Bildarchivierungen, Anzeigenkampagnen, Aufbau von Bilderwelten, Organisation von Fotoshootings, Entwicklung einer Corporate Fashion, Einführung eines Personalmarketings, Jubiläumsbücher, Merchandising-Konzepte u.v.m. habe ich dort geleitet. Dazu gehörte die Budgetplanung und -kontrolle und die Koordination des jeweiligen Projektteams.An Messen-, Veranstaltungen, Ausstellungen, internen und externen Events jeglicher Art habe ich mitgewirkt und verfüge auch in diesem Bereich über ausreichende Fähigkeiten.

In meiner Arbeit dort hatte ich täglich mit Werbeagenturen und externen Dienstleistern jeglicher Branche (von Programmierern, über Fotografen, hin zu Textern) zu tun. Von daher kenne ich die Werbe-Branche sehr gut und weiss mit ihr umzugehen.

Ich habe fortlaufend Werkstudenten, Praktikanten und Auszubildende angelernt und geleitet und kann auf jahrelanger Erfahrungen in der Mitarbeiterführung zurückblicken. Für einen guten Umgang mit Kollegen und Mitarbeitern bin ich für meine Erfahrungen im Bereich der Mediation, über die ich u.a. meine Diplomarbeit geschrieben habe, dankbar.

In der Zeit von 2004–2006 war ich aktives Mitglied der Geschäftsführung bei „jayrock gbr“. Jayrock kümmerte sich um das Bandmanagement drei Berliner Nachwuchsbands. Hier konnte ich erstmalig in das Leben als Selbstständige „schnuppern“ und empfand grosses Gefallen daran.

Abschließend möchte ich an dieser Stelle ein Projekt, das ich über mehrere Monate erfolgreich geleitet habe, als Referenz nennen. Ich war als Teilprojektleiterin bei der Einführung des elektronischen Reisepasses in Deutschland 2007 dafür verantwortlich, dass die 6500 Meldebehörden mit ihren insgesamt 22.000 Arbeitsplätze mit entsprechenden Kommunikationsmitteln informiert und geschult wurden. Die Herausforderung hierbei bestand in der Komplexität des Themas, der logistischen Versorgung, der Ansprache der Zielgruppe und in der Zusammenarbeit mit dem Kunden, das Bundesministerium des Innern.

Bekannte, Kollegen und meine Familie sagen über mich, dass ich eine freundliche, ordentliche und strukturierte Person bin. Ich kann gut zuhören, beobachten und mich in andere hinein versetzen. Auf mich kann man sich verlassen.
Das Feedback das ich bekomme ist, dass ich überzeugend und auch in schwierigen Situationen lösungsorientiert bin. Ich bin schönheitsliebend, kreativ und habe einen hohen Anspruch an meine Arbeit.

Diese Eigenschaften sind meiner Ansicht nach wichtig und zum Teil unerlässlich, um in diesem Bereich erfolgreich arbeiten zu können.